SPD-Fraktion im Stadtbezirksrat Ricklingen der Landeshauptstadt Hannover

SPD-Fraktion im Stadtbezirksrat Ricklingen

Aktuelles aus der SPD-Fraktion im Bezirksrat Ricklingen

April 2016

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
in den vergangenen Wochen sind uns verschiedene Dinge aufgefallen bzw. wurden einige Anliegen an uns heran getragen. Da die Bezirksratssitzung am 28. April so gar nicht zu den Erscheinungsterminen der Westphal-Blätter passt, informieren wir Sie hier nur über die Themen, die wir ansprechen werden. Die Antworten der Verwaltung auf unsere Fragen lesen Sie im kommenden Monat. Also: Fortsetzung folgt...

Kitas im Stadtbezirk

Zur Kita am Butjerbrunnenplatz fragen wir, wann die Begrenzungen des Gehwegs an beiden Seiten des Grundstücks befestigt werden. Dort brechen überall die Pflastersteine weg. Die Container an der Kita in der Levester Straße müssen so lange stehen bleiben, bis die Kita Bergfeldstraße (die diese Kinder aufnehmen soll) fertig ist. Die Sondergenehmigung muss also verlängert werden. Der Fachbereich Jugend und Familie hat der Kita mündlich eine Zusage erteilt unter der Voraussetzung, dass das Bauamt zustimmt. Wir fragen nun, wann endlich für Eltern und Kita Klarheit geschaffen wird.

Vor der Kita in der Tresckowstraße versperren parkende PKW die Sicht auf den Verkehr in der Aufhäuserstraße. Wir fragen, ob im Bereich der Aufpflasterung eine gezackte Grenzmarkierung (Halte- und Parkverbot) aufgetragen werden kann. Außerdem wollen wir wissen, ob die ungenutzte Fläche des ehemaligen Schulgartens an der Grundschule Mühlenberg dem Hort im angrenzenden Familienzentrum St. Maximilian Kolbe zur Verfügung gestellt werden kann.

Fehlende Fahrradbügel

Uns ist aufgefallen, dass immer noch Fahrradbügel im Stadtbezirk fehlen, nämlich an der Haltestelle Beekestraße, am Ricklinger Stadtweg Ecke Henckellweg, an der U-Bahn-Haltestelle Mühlenberger Markt/Ost und an der Haltestelle Tresckowstraße.

Aufgrund der Straßenbauarbeiten an der Ecke Göttinger Chaussee / Ricklinger Stadtweg sind die Fahrradbügel entfernt worden. Derzeit werden die Fahrräder auf der gegenüberliegenden Straßenseite ohne Anschlussmöglichkeit abgestellt. Wir fragen, wann an diesen fünf Orten Abhilfe geschaffen wird.

Neubaugebiet In der Rehre

In den Bereichen gegenüber der Grünspange und gegenüber des Mühlenwinkels werden von den Einwohnerinnen und Einwohner des Neubaugebietes In der Rehre Querungsmöglichkeiten vermisst. Wir fragen, ob in den Umgestaltungsplänen für diese Straße zusätzliche Querungsmöglichkeiten vorgesehen sind und ob bis zur Fertigstellung provisorische Bordsteinabsenkungen vorgenommen werden können.

2. Bauabschnitt des zero:e-Parks

Hier fehlen noch Parkmarkierungen in den verkehrsberuhigten Zonen, von der Grünspange aus Beschilderungen und es gibt Probleme mit der Straßenreinigung und dem Winterdienst. Auch hier hoffen wir auf positive Antworten für die Bürgerinnen und Bürger.

Mit freundlichen Grüßen
Sophie Bergmann
Fraktionsvorsitzende

Die Anfragen im Original finden Sie unter www.spd-bezirksrat-ricklingen.de/service/

März 2016

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, zunächst mal haben wir eine Bitte an Sie: Wenn Sie in den nächsten Wochen durch den Stadtteil gehen, achten Sie doch bitte darauf, welche Straßenschilder kaum noch lesbar sind und melden Sie sie uns bis zur ersten Aprilwoche. Ihre Informationen geben wir dann als Antrag an die Stadtverwaltung weiter. Sie können sich über das Kontaktformular, unter der Telefonnummer 0511-232425 (Bergmann) oder bei den anderen Mitgliedern der SPD-Bezirksratsfraktion melden.
In der Bezirksratssitzung am 10. März 2016 haben wir drei Anfragen und einen Antrag gestellt.

Altpapiercontainer im Stadtbezirk

Vor einiger Zeit wurden Altpapiercontainer, die im öffentlichen Bereich standen, entfernt. Sie sollten in die Wertstoffinseln integriert werden. Das ist bislang nicht geschehen. Daher haben wir die Verwaltung gefragt, wann das passieren wird.

Die Verwaltung antwortete, dass der Rat der Landeshauptstadt Hannover bereits 2012 das Konzept „Wertstoffinseln im Stadtgebiet“ beschlossen hat. Aha hat die einzeln im Stadtgebiet aufgestellten Altpapierbehälter erst im Frühjahr 2015 abgebaut und prüft derzeit, in wieweit Altpapiercontainer auf den Wertstoffinseln integriert werden können. Die Verwaltung wies darauf hin, dass, wie in allen anderen Stadtbezirken auch, Einwohnerinnen und Einwohner die Sackabfuhr (was für die Zwischenzeit wohl sinnvoller ist) oder die Wertstoffhöfe nutzen können.

Kreuzungsbereich Ossietzkyring / An den Sportplätzen / Wehrleweg

Der Kreuzungsbereich Ossietzkyring / An den Sportplätzen / Wehrleweg, über den man die Bezirkssportanlage, das Interimsgebäude für den KSD und die weiteren sozialen Dienste erreicht, ist matschig und kaum noch passierbar. Wir haben gefragt, welche Möglichkeiten die Verwaltung sieht, diesen Bereich neu zu gestalten und wann mit einer Umsetzung zu rechnen ist.

Hier gab es die erfreuliche Antwort, dass die defekte Deckschicht der wassergebundenen Wegeflächen neu hergestellt werden soll. Die Wegeverbindungen wurden in das diesjährige Wegeprogramm aufgenommen. Die Sanierung wird im Sommer 2016 erfolgen.

Skulptur vor dem ehemaligen Wettberger Rathaus

Hier steht der „Sternengucker“, der witterungsbedingt in den vergangenen Jahren Rost angesetzt hat. Wir haben gefragt, wer für die Pflege verantwortlich ist, wie häufig der Zustand der Figur begutachtet und wie er aktuell beurteilt wird.

Die Antwort: Für die Pflege ist die Landeshauptstadt Hannover verantwortlich. Da das Kunstwerk nicht im Bestand der „Kunst im Öffentlichen Raum“ geführt wird, gab es bislang keine regelmäßigen (normal sind Intervalle von ein bis zwei Jahren) Begutachtungen. Aktuell wurde es überprüft. Ergebnis: Relativ guter Zustand, Ansatz von Patina auf dem Holz, die Farbe blättert teilweise ab, die Eisenverschlüsse sind verrostet.

Die Verwaltung schlägt vor, das Kunstwerk in die Verantwortung des Sachgebiets Kunst im Öffentlichen Raum zu geben. Dann können auch weitere Pflegemaßnahmen um den Sternengucker herum erfolgen. - Damit hat sich die Anfrage gelohnt.

Antrag: Verbesserungen am Ricklinger Kreisel

Wir haben die Verwaltung gebeten, für die Verbesserung der Wegebeziehungen am Ricklinger Kreisel ein Konzept vorzulegen, das den gesamten Bereich mit seinen unterschiedlichen Wegebeziehungen berücksichtigt. Damit soll die Qualität der Verbindungen zwischen den Stadtteilen Ricklingen und Oberricklingen erhöht werden. Zum Beispiel ist der Zustand der Unterführung stark verbesserungsbedürftig: die Beleuchtungssituation ist unserer Meinung nach unzureichend, der Fußgänger- vom Fahrradbereich ist nicht eindeutig getrennt.

10 Jahre „Offene Bücherschränke“ – eine Erfolgsgeschichte

Zum Jubiläum informierte die Verwaltung mit einer Drucksache über die Entstehungsgeschichte. Die Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen hatten 2004 beantragt, den Beispielen anderer Städte zu folgen und offene Bücherschränke einzurichten. Im November 2005 wurde der erste in Stöcken installiert, 2009 die offenen Bücherschränke in Ricklingen und Bornum (der Bornumer Bücherschrank wird in Kürze wieder aufgestellt). Insgesamt sind es im Stadtgebiet jetzt 34. Hier ein herzlicher Dank an die Sparkasse und die Patinnen und Paten, die diese Schränke betreuen.

Die nächste Bezirksratssitzung findet am 28. April 2016 statt.

Mit freundlichen Grüßen
Sophie Bergmann
Fraktionsvorsitzende

Sitzungstermine des Bezirksrates Ricklingen

jeweils donnerstags, um 19.00 Uhr im Freizeitheim Ricklingen, Ricklinger Stadtweg 1, 30459 Hannover nach Oben

Impressum | Email | Aktualisiert: 15.04.2016 | Fidele Dörp Weberei 2003-15

Sitzungstermine des Bezirksrates Ricklingen

Archiv: Ältere Nachrichten der SPD-Fraktion im Stadtbezirksrat Ricklingen